Lieblingsgericht des King

                                        Lieblingsgericht des King.

 

Buttermilchbrötchen

Ergiebt 12 Stück

 

Pflanzenöl zum fetten des Blechs

2 Tassen Mehl

1 EL Backpulver

1 EL Zucker ( nach Wahl )

1/2 TL Salz

½ Tasse Pflanzenfett, in Stücke geschnitten

2/3 Tasse Buttermilchbrötchenzerlassene Butter zum Bepinseln ( nach Wahl )

 

 1. Den Backofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech einfetten. In einer großen Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Zucker michen.

 

 2.. Das Pflanzenfett zugeben und mit den Händen oder den Teigquirl alles mischen,bis feine Streusel entstanden sind. Eine Mulde in die Mitte drücken und die Buttermilch hineingießen.Mischen, bis ein klebriger Teig entsteht.

 

3. Den Teig auf eine Bemehlte Arbeitsfläche geben und durchkneten,bis alle Zutaten gründlich vermischt sind,dann 1 cm dick ausrollen.

 

4. Mit einem bemehlten runden Ausstecher Brötchen ausstechen.Dabei den Ausstecher nur gerade nach unten drücken,nicht drehen, sonst gehen die Brötchen nicht gleichmäßig auf. Wer keinen Ausstecher hat, schneidet 5 cm große Quadrate. Die Brötchen nebeneinander mit 2,5 cm Abstand auf das Blech setzen. Wer keine Kruste mag.setzt sie dicht nebeneinander. Den restlichen Teig zusammenkneten, neu ausrollen und weitere Brötchen ausstechen, bis der T aufgebraucht ist.Die Brötchen 10 – 12 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Nach Geschmack mit zerlassener Butter bepinseln und sofort heiß servieren.

 

 

Erdnussbutter – Bananen – Sandwich

Ergiebt ein Sandwich

 

2 Scheiben festes Kastenweißbrot

2 EL Erdnussbutter

1 mittelgroße Banane, in dünnen Scheiben geschnitten

1 EL öl

4 Scheiben Frühstücksspeck

2 EL weiche Butter oder Magariene

Salatblätter und süßsaure Pickels oder Mais – Relish als Garnitur

 

 1. Die beiden Brotscheiben auf einer Seite mit Erdnussbutter bestreichen; eine Scheibe mit den Bananenscheiben belegen.

 

 2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Frühstücksspeck 3 – 5 Minuten darin ausbraten, bis er kross ist, dabei einmal wenden. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Alles fett bis auf 1 EL aus der Pfanne ausgießen. Den gebratenen Speck auf die Bananenscheiben legen, die zweite Brotscheib mit der bestrichenen Seite nach unten drauf legen und leicht andrücken.

 

3. Die beiden Außenseiten des Sandwiches buttern und vorsichtig in die Pfanne legen. Zwei Minuten braten,bis die Unterseite goldbraun und kross ist. Wenden und auf der anderen Seite ebenfalls zwei Minuten braten, bis die Erdnussbutter und die Babane weich zu werden beginnen. Auf einem Brett diagonal durchschneiden und mit Salat und Relish arrangiert heiß servieren.

 

 

 

Schinkensteak mit Kaffeesauce

Ergibt 2 Portionen

 

2 gut 1/2cm dicke Scheiben gekochter Schinken

1 1/2Tasse schwarzer Kaffee

1 TL brauner Zucker

 

 

1. Den Schinken von jeglichem Fett befreien,dann den Rand etwa 1 cm weit mehrmals einschneiden, damit sich der Schinken beim Braten nicht wölbt. Das abgeschnittene Fett in einer schweren Pfanne auslassen, bis es zu spritzen beginnt.

 

2.Die Schinkenscheiben hineinlegen und 2 -3 Minuten braten, wenden und auf der anderen Seite ebenfalls 2 Minuten anbraten.

 

3.Den Schinken auf einen Teller legen und warm halten. Speckreste und alles Fett bis auf 1 EL aus der Pfanne nehmen.

 

4.Den kaffee und den Zucker in das verbliebene Fett einrühren, die Röststoffe vom Pfannenboden lösen. Die Sauce 2 – 3 Minuten lang etwas einkochen lassen, dann über den Schinken löffeln.

 

 

Bananenpudding

Das Lieblingsdessert von Elvis war ein Rezept, das auf der Verpackung von Nabisco`s Vanillewaffeln aufgedruckt war. Der Bananenpudding stand immer im Kühlschrank von Graceland für ihn bereit.

 

1/4Tasse zucker

2 Päckchen Vanillepuddingpulver

1/4Tel. Salz

2 Tassen Milch

4 Eigelb

2 TL Vanilleextrakt Pflanzenöl zum Ausfetten

1 Schachtel dünne Vanillewaffel

5 -6 reife Bananen, in dünnen Scheiben

Kakao zum Besteuben

Schlagsahne zur Garnierung

 

 

1.Eine ½ Tasse Zucker, das Vanillepuddingpulver und Salz in einen Topf geben, die Milch zugießen und glatt verrühren. Ein wenig der heißen Milchmischung zu den Eigelben geben und gut verrühren. Alles zum Rest der Milchmischung in den Topf zurückgeben, kräftig rühren und 3 Minuten kochen lassen.

 

2. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Auflaufform ausfetten, Boden und Rand mit Vanillewaffeln auskleiden. Eine Lage der Vanillecreme aufschichten,Vanillewaffeln und Bananenscheiben darauf verteilen, wieder Creme daraufschichten und die Oberfläche glatt streichen. Den restlichen Zucker darüber geben und im Backofen etwa 5 Minuten gratinieren. Abkühlen lassen, dann im Kühlschrank völlig durchkühlen. Mit Kakao überstäuben und vor dem Servieren einen Klacks Sahne auf jede Portion geben.

 

 

Hähnchen nach Hausmacherart

Ergibt 8 Portionen

 

1,5 – 2 Tassen Buttermilch

Salz

gemahlener schwarzer Pfeffer

Cayennepfeffer

8 Hänchenbrustfilets, enthäutet

2 Tassen Mehl

3 -4 Tassen weßes Pflanzenfett zum Braten

 

 

1.Die Buttermilch mit 1 TL Salz,1/2 Tl schwarzem Pfeffer und 1$ TL Cayennepfeffer in eine Auflaufform geben. Die Hähnchenfilets so hineinlegen, Dass jedes Stück bedeckt ist, die Form mit Klarsichtfolie abdecken. Im Kühlschrank mindestens 2, maximal 24 Stunden marinieren, gelegentlich wenden

2. Das Mehl mit ein EL Salz,1/2 TL schwarzem Pfeffer und 1/4Tl Cayennepfeffer in einen festen Gefrierbeutel geben, gut durchschütteln. Jeweils 2 – 3 Hänchenteile abtropfen lassen, in den Beutel geben und durchschütteln, bis die Stücke vollkommen mit Mehl bedeckt sind. Überschüssiges Mehl abschütteln, die Teile auf einen Rost bereitstellen.

 

3. In eine – möglichst gusseiserne Pfanne mit hohem Rand so viel Pflanzenfett geben,das es 1 cm hoch darin steht. Das Fett auf 180°C erhitzen, die Hänchenteile vorsichtig hineingeben. Zugedeckt 8 – 10 Minuten braten lassen, bis sie goldbraun sind, wenden und auf die andere Seite ebenfalls 8 – 10 Minuten braten; keinen Deckel auflegen. Die fertigen Stücke auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

 

 

 

Überbackene Maisgrütze mit Käse

 

2 Tassen Milch

2 Tassen Wasser

3/4Tl Zwiebelsalz

1 Tasse Maisgrütze

8 EL Butter

200g geriebener Cheddar

3 Eier, leicht verschlagen

4 – 5 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten

Cayennepfeffer oder Tabasco nach Geschmack,Paprikapulver

1.Den Ofen auf 180°C vorheizen; eine Auflaufform ausfetten. Milch, Wasser und Zwiebelsalz in einem Topf zum Kochen bringen,dann unter ständigem Rühren die Grütze einlaufen lassen. Über sehr milde Hitze bedeckt 12 – 15 Minuten simmern lassen, bis die Grütze gequollen ist. Zwichendurch umrühren, damit nichts ansetzt.

 

2.Vom Feuer nehgmen, die Butter und 120g Käse einrühren,bis beides geschmolzen ist. Einen großen Löffel voll Grützemischung in die Eier einrühren. Frühlingszwiebeln zugeben, dann die Eiermischung mit der restlichen Grütze gut verrühren. Mit Cayenne oder Tabasco abschmecken

 

3.Die Mischung in die Auflaufform geben und 25 – 30 Minuten backen, bis sie fest und goldbraun ist. Den restlichen Käse darüber streuen, 5 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Paprika bestäuben und sertvieren.

 

 

Schweinekotlett mit Erdnussfüllung

Ergibt 4 Portionen

 

 

1/2Tasse frische Brotkrumen

1/2 Tasse Frühlingszwiebeln, klein geschnitten

1 kkleiner Tafelapfel, geschält, entkernt, klein geschnitten

1/2Tasse geröstete Erdnüsse, grob gehackt

2 EL gehackte Petersilie

1 TL getrockneter Salbei

1/2 TL getrockneter Thymian

1/2TL Senfpulver

1/4TL tabasco

4 – 5 EL Erdnussöl

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

4 Schwienekotletts je mindestens 2,5 cm dick

1 Tasse Geflügelfond (oder Wasser oder halb Apfelsaft, halb Wasser oder Fond)

1/4Tasse Sahne

1TL glatte Erdnussbutter

 

 

1. Für die Füllung die ersten ne3un Zutaten in eine Schüssel geben,2 EL öl zufügen und alles gründlich mischen. Die Füllung sollte locker zusammenhalten. Salzen; falls nötig, ein wenig Fond zugeben.

 

2.Überschüssiges Fett bVon den Kotletts entfernen. Mit einem dünnen scharfen Messer in jedes Kotlett von der Seite zum Knochen hin eine horizontale Tasche schneiden. Füllung in die Kotletts löffeln.

 

3.In einer schweren Pfanne 2 EL Öl erhitzen, das Fleisch einlegen und 1 – 2 Minuten braten lassen. Die Pfanne kurz vom Herd nehmen einen Augenblick warten, dann die Kotletts wenden und auf den Herd zurückstellen. Auch die zweite Seite 1 – 2 Minuten anbraten.

 

4.Die Kotletts auf einen Teller legen, den Fond in die Pfanne gießen und die Röststoffe sorgfältig vom Pfannenboden lösen. Wenn der Fond anwallt, die Hitze reduzieren, das Flei8sch wieder in die Pfanne legen und bedeckt im Fond 25 – 30 Minuten köcheln lassen; zwischendurch gelegendlich mit Bratenfond begießen.

 

5. Die Kotletts auf eine Servierplatte geben und warm stellen. Sahne und Erdnussbutter in den Fond in der Pfanne einrühren und einmal aufwallen lassen;.Die Sauce über die Kotletts gießen.

       

 

 

 

 

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben